Dürer-Vorträge Nürnberg

Kurze Einführung zu den Dürer-Vorträgen.

Die Dürer-Vorträge in Nürnberg

Auch in diesem Jahr finden wieder die Dürer-Vorträge renommierter Fachgelehrter aus dem In- und Ausland statt.
Bildnachweis: Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg

Buch – Kunst – Markt.
Albrecht Dürer und das "Leitmedium" seiner Epoche

Dürervorträge 2016

Samstag, 20. August 2016
Albrecht-Dürer-Haus, Dürer-Saal

Anton Koberger, einer der größten Drucker und Verleger Europas, war Albrecht Dürers Taufpate. Zu den frühesten Werken des Nürnberger Universalgenies Dürer gehören Buchillustrationen. Seine berühmten Holzschnitte und Kupferstiche beschritten im Grunde die gleichen Vertriebswege. Aber auch seine letzten Werke, die drei großen Lehrwerke, sind Bücher. Die diesjährigen Dürer-Vorträge untersuchen das besondere Nahverhältnis Dürers zu diesem Medium, das sich um 1500 seiner grenzenlosen technischen Möglichkeiten bewusst wurde.

Programm

 

Albrecht Dürer: Selbstbildnis mit Landschaft, 1498.

Seit 2002, dem Jahr des 500. Geburtstages von Albrecht Dürers berühmtem Aquarell "Junger Feldhase", führt das Kulturreferat der Stadt Nürnberg jährlich ein gehobenes Kulturprogramm zu Ehren des bekanntesten Nürnberger Künstlers durch.

Im Albrecht-Dürer-Haus selbst finden zu diesem Anlass jährlich Vorträge renommierter Fachgelehrter aus dem In- und Ausland statt: Wissenschaftler aus aller Welt kommen in Dürers Wohnhaus und Arbeitsstätte und machen Nürnberg so zum einzigartigen Treffpunkt der Dürer-Forschung.

Die Dürer-Vorträge sind eine Kooperation der Museen der Stadt Nürnberg - Albrecht-Dürer-Haus, der Albrecht-Dürer-Haus-Stiftung e.V. und des Kulturreferats der Stadt Nürnberg.